Loading...

Kulinarische Termine 2018

Genussvoll durch das Jahr
Genusstermine und Momente locken jederzeit

Upps! Unser Kalender quillt über. Allerdings nicht nur vor beruflichen Terminen. Nein, wir brauchen viel mehr Freizeit. Ein frommer Wunsch. Denn es gibt über das Jahr verteilt so viele tolle kulinarische Termine. Der Hinwollen-Faktor ist riesig und wir entdecken immer wieder neue Verlockungen. Für einige Events ist aber bestimmt Zeit.

 

Der Februar in Berlin: „Eat! Berlin“ und die Berlinale mit „Kulinarisches Kino“

Im Februar waren wir in Berlin, denn die Hauptstadt lockt ständig mit spannenden Restauranteröffnungen und attraktiven Veranstaltungen. Nach der „Grünen Woche“ zu Jahresbeginn gab es für uns Genießer sozusagen noch ein Bonbon obenauf: erst „Kulinarisches Kino“ auf der Berlinale und dann die „Eat! Berlin“.

Das Feinschmeckerfestival bietet auch in diesem Jahr ein tolles Programm. Es findet in diesem Jahr vom 23.02.-04.03.2018 zum siebten Mal in verschiedenen Locations und Restaurants der Bundeshauptstadt statt. Einziger Wermutstropfen für uns: Das hat sich herumgesprochen und die Tickets finden von Jahr zu Jahr reißenderen Absatz.

 

© Pressefotos Messe Düsseldorf/C. Tillmann

„Pro Wein goes City“ und die Lit.Cologne locken im März

Im März müssen wir nach Nordrhein-Westfalen. In Düsseldorf findet alljährlich die größte Weinmesse der Welt statt. Da sind wir auch mit dabei. Eine Fachmesse, für alle anderen heißt es: Wir müssen draußen bleiben. Aber nicht schlimm und so ganz, denn Düsseldorf ist vom 18.03-20.03 2018 mit vielen Veranstaltungen rund um Wein und Schaumwein unter „Pro Wein goes City“ nicht nur Schauplatz für Profi-Trinker.

Die Termine im März sind dicht gedrängt. In Köln findet vom 6. bis 17. März 2018 zum 18. Mal die Lit.Cologne statt. 2018. Ohnehin interessant, reizt uns besonders die Veranstaltung „Den Teller lesen“.  Spitzenkoch Josep Roca gewährt dem Publikum Einblick in sein Schaffen. In Girona betreibt er mit seinen Brüdern das Restaurant „El Celler de Can Roca“, das als bestes Restaurants der Welt gilt.

Frühling und Frühsommer: Raus in die Natur! Sammeln und Selbermachen liegen im Trend

Dick im Kalender haben wir uns die Frühlings- und Frühsommermonate angestrichen. Nicht nur, dass wir dieses Jahr wieder losziehen wollen, um Holunderblüten für unser selbstgemachtes Holunderblütensirup zu sammeln. Danach wollen wir uns nach der Blüte auch über die grünen, unreifen Beeren hermachen und daraus Holunder-Kapern herstellen. So macht das Nils Henkel, der in „Burg Schwarzenstein“ in unserer Mumm-Genussregion Rheingau den Glanz von zwei Sternen im Guide Michelin versprüht.

Auf dem Radar haben wir auch, endlich mal eine Wildkräuter-Wanderung mitzumachen. Es gibt Köche und Naturfreunde, die solche Wanderungen anbieten, oftmals mit einem anschließend aus dem Gesammelten zubereiteten Menü. Für den Herbst könnten wir das Ganze noch einmal für Pilze wiederholen. Foraging ist einer der Food Trends 2018 – klingt spektakulär, heißt aber nichts anders als: Sammele Dein Essen selber.

Feste für Spargel, Kirschen und Erdbeeren. Herzhaft: Deutscher Käsemarkt in Nieheim

Ja, bei den meisten steht sicherlich dick und rot unterstrichen Fußball ab Anfang Juni im Kalender. Ein sportliches Jahr! Mal schauen, was Jogis Jungs gelingt. Vielleicht bleibt zwischendrin auch einmal Zeit für einen kleinen Ausflug. Zum Spargelbauern sowieso – schließlich lieben wir Spargelgerichte in allen Facetten. Doch dem königlichen Gemüse wird mit eigenen Spargelfesten gehuldigt: Seit 80 Jahren im Pfälzischen Lampertheim. Ähnliche Ehren werden anderorts Erdbeeren und Kirschen zuteil. Wir lieben ebenfalls Käse. Da wäre doch der „Deutsche“ Käsemarkt in Nieheim etwas für uns. Alle zwei Jahre geht es in dem Kurort in Ostwestfalen-Lippe um jede Menge Käse. Für das Wochenende vom 31.08-02.09. 2018 versprechen die Veranstalter circa 500 Sorten Käse, leckeren Wein und ein Rahmenprogramm. Sekt wird’s ja hoffentlich auch geben.

Alles unter freiem Himmel: Freßgass‘ Fest und Street Food Festivals

Was schon so heißt, kann für uns nur das Richtige sein: Das Freßgass‘ Fest in Frankfurt. Findet jährlich in Frankfurt am Main statt. Unter dem Motto „Flanieren, genießen, schlemmen und babbeln“ vom 23. Mai bis 1. Juni 2018 mitten in der Innenstadt – klingt ganz nach unserem Geschmack.

In den meisten Städten finden in der wärmeren Jahreszeit unzählige Outdoor-Events statt: Märkte, Festivals und lange Tafeln oder Diner en blanc. In diesem Jahr vielleicht gepaart mit Public Viewing. Zudem geht die Saison der Street Food-Festivals wieder richtig los. im Spätsommer und Herbst locken viele Weinorte mit Winzerfesten. Ein wenig in den Weinbergen wandern, was Kräftig-Deftiges essen und dazu ein Gläschen Wein oder Sekt. So können wir uns gut einen Nachmittag oder gleich ein verlängertes Wochenende vorstellen.

Das Gourmet Festival in Düsseldorf und „Die Burgstraße“ in Wiesbaden mit Mumm-Sekt

Dieses Jahr können Sie in Wiesbaden im Rahmen des 41. Wilhelmstraßenfest, das offiziell Theatrium heißt, auf der Burgstraße Mumm Sekt genießen. Bei dem größten Straßenfest Deutschlands erwarten die Besucher kulinarische Spezialitäten, viel Show und Musik – sowie ein Feuerwerk. Das Wilhelmstraßenfest findet am Freitag und Samstag, 8. und 9. Juni 2018 statt. Wir freuen uns schon riesig!

Im vergangenen Jahr waren wir mit einem Stand auf dem Gourmet-Festival auf der Königsallee in Düsseldorf. Schnittige Sportwagen, schick gestylte Damen und Herren und exklusive Luxusboutiquen – dafür ist Düsseldorfs Pracht-Flaniermeile berühmt. Doch ab und an verwandelt sich der Laufsteg: der Rosenmontagszug zieht durch oder eine lange Genussmeile entsteht. Wir haben zwischendurch den Bummel entlang der vielen Stände genossen und viel probiert, in der Sonne relaxed und ein paar Kleinigkeiten für zuhause gekauft. Und natürlich viele Besucher mit Mumm Sekt und Mumm Alkoholfrei verwöhnt. Vielleicht kommen Sie dieses Jahr zwischen dem 24. und 26. August 2018 einfach mal am vorbei – wir sind mit unserem Stand wieder dabei.

Tipps und Tricks von Profis: Chefdays, Chefsache und die eat & STYLE

Im Oktober gibt es einen weiteren guten Grund, Berlin zu besuchen. Am 1. und 2. Oktober 2018 stehen die ChefDays an, veranstaltet vom Branchenmagazin Rolling Pin. Eine ähnliche Veranstaltung ist in Düsseldorf die Chefsache am 16. und 17. September 2018. Spitzenköche aus aller Welt halten spannende Vorträge rund um ihre Restaurants, ihre Philosophien und Produkte. Es gibt viel zu gucken und zu probieren. Bestimmt können wir Anregungen fürs Kochen zuhause mitnehmen.

Nach den beiden Profi-Messen fühlen wir uns auf der eat & STYLE wohler. Die Veranstaltung gehört zu den größten Food Festivals in Deutschland. An vier Standorten (Düsseldorf, München, Hamburg und Stuttgart) heißt es ab Ende Oktober gucken, probieren und kaufen. Mitmachen kann man auch bei interessanten Workshops rund um Kochen und Backen. Am besten im Vorfeld reservieren, die spannendsten sind schnell ausgebucht.

Kultur hat mit Genuss zu tun: Frankfurter Buchmesse und Museumsnächte mit Mumm Sekt

Im Oktober wollen wir dieses Jahr zwischen dem 10.10.-14.10.2018 unbedingt auf die Frankfurter Buchmesse. Wie schon einmal erwähnt, verschlingen wir Krimis. Doch noch mehr reizt uns die „Gourmet Gallery“ während der Literatur-Veranstaltung. Denn aufregender als Krimis finden wir Kochbücher! Während wir beim Krimi bei der Tätersuche miträtseln, kennen wir den Ausgang bei kulinarischen Büchern: Kochspaß und Genuss!

Mit Kultur- und Kunstgenuss haben auch viele Museumsnächte zu tun. Mal nicht einfach nur steif ins Museum und Bilder und Skulpturen gucken, sondern mit vielen Leuten und einer Menge Drumherum. Die Frage „Kann man Kunst schmecken?“ können wir bejahen. Bei der Hamburger Museumsnacht, „Die lange Nacht der Museen Hamburg“, am 21. April 2018 gibt es auf jeden Fall Mumm Sekt zu trinken. Wir sorgen dafür, dass der Kunstgenuss nicht zu trocken gerät.

Wie bleiben wir bei dieser Flut an Events auf dem Laufenden? Ganz altmodisch gucken wir in die Tageszeitung. Dann lohnt sich immer ein Blick in Stadtmagazine. Einschlägige Genusszeitschriften weisen oftmals auf Termine hin. Das meiste entdecken wir online. Wir folgen vielen Seiten bei Facebook, sehen, was unsere Freunde unternehmen. Freunde und Bekannte sind ohnehin die Quellen für die besten Tipps. Jetzt brauchen wir nur noch, wie gesagt, mehr Zeit. Denn diese Anregungen sind längst noch nicht alles.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und genussfreudige Unternehmungen!

Ihr Mumm Sekt-Team

2018-02-28T18:11:28+00:00

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.