Loading...

Silvesterparty

Planung ist die halbe Miete

Jahresendsause

Gab es in den vergangenen Jahrzehnten schon mal ein Jahr, an dessen Ende sich derart viele Menschen wünschten, dass es vorbei geht? Wir glauben: nein. Und deshalb lassen wir es an diesem Silvester so richtig krachen! Partytime! Mit reichlich Mumm, nicht nur um Mitternacht!

Jetzt sind wir dran

Dieses Jahr schmeißen wir die Silvesterparty. Wir können es uns ja nicht immer nur bei den anderen gemütlich machen. An unseren großen Esstisch passen genug Leute und mit ein wenig Umräumen ist genug Platz für einen kleinen Dancefloor vorhanden. Ein paar Handgriffen und schon ist alles Empfindliche und Zerbrechliche in Sicherheit. Und am Ende hängen eh wieder alle mit einem Glas in der Hand in der Küche ab. Wie auf jeder guten Party zu Hause halt.

Planung ist der Anfang von allem

Egal ob Listenschreiber und Im-Kopf-Behalter: Eine gute Planung hilft enorm den Überblick zu behalten. Dafür gibt es schließlich auch digitale Helfer. Wir mögen Wunderlist aus Berlin: eine leicht zu bedienende App, in der wir alles auflisten, was wir noch tun und besorgen müssen.

Ein Motto haben wir auch schon: „Dresscode: Cocktail“ – elegante Garderobe gepaart mit lässigen Drinks. Wer zeitig kommt, kann auch den Klassiker Dinner for One stilecht mit einem unserer Mumm-Cocktails in der Hand verfolgen!

Nächster Schritt: die Gästeliste. Die Anzahl der Gäste ist die Basis für alles Weitere. Deshalb sollte legen wir uns so früh wie möglich fest. Als nächstes können wir dann eine Einkaufsliste erstellen und zum Shoppen fahren.

Die Jahreszeit hilft bei der Kühlung

Eines aber ist klar: Unser Kühlschrank ist immer zu klein für so einen Gästeansturm. Aber wenn draußen die Temperaturen um den Gefrierpunkt liegen, lassen sich Essen und Getränke für den Anlass prima auf Balkon und Terrasse in Griffnähe auslagern. Ausnahmsweise kann man auch die Badewanne mit eiskaltem Wasser volllaufen lassen, Eiswürfel reinwerfen und Getränke im größeren Stil kaltstellen.

Essen: Alles, was sich gut vorbereiten lässt

Das große Menü war Weihnachten. Silvester wollen wir mitfeiern und nicht in der Küche am Herd stehen. Daher überlegen wir uns sorgfältig, was wir gut vorbereiten können. Vielleicht hat ja der eine oder andere Gast auch Lust, eine Kleinigkeit beizusteuern? Vielleicht einen Salat mit Pfiff oder ein paar köstliche Knabbereien?

Raclette oder Fondue sind im kleinen Kreis super. Aber die Party danach wird dann doch etwas… schwerfällig. Wir planen ein Fingerfood-Buffet, das passt auch besser zu unseren Mumm-Cocktails. Vielleicht werfen wir auch zusätzlich noch den Grill an. Winter, na und?

Drinks – eine kleine, aber feine Auswahl

Sekt, Sekt und nochmal Sekt. Der gehört zu Silvester einfach dazu. Nicht nur zum mitternächtlichen Anstoßen, sondern auch pur oder gemixt in Cocktails genossen. Also stocken wir die Vorräte auf und ergänzen noch einige Zutaten für einfach herzustellende Sektcocktails: Angostura für einen Old-Fashionend oder Holunderblütensirup und Minze. Ansonsten bloß nicht zu viele verschiedene Spirituosen kaufen – die nehmen nur Platz weg und werden nicht aufgetrunken. Oh, wir dürfen einen großen Vorrat an Eiswürfeln nicht vergessen und schaffen Platz im Gefrierschrank.

Die Musik – Play it real loud!

Klar, darf es Silvester mal ein wenig lauter zugehen. Außerdem haben wir die Nachbarn informiert oder gleich zur Party eingeladen. Die Playlist für die Musik kommt auch eine wichtige Rolle zu. Schließlich wollen wir nicht nur still herumsitzen. Daher gibt es zum Cocktail-Motto keine einlullende Bar-Musik, sondern alles was so richtig swingt und gute Laune macht. Eine Playlist mit ein paar all-time-favourites aus 60’s Soul, 70’s Funk und den Gossenhauern aus den 80er und 90 macht richtig Spaß.

Glockenschlag Mitternacht – Prost Neujahr!

Erstmal wird dann gemeinsam angestoßen. Klar, dass gerade jetzt unser prickelndes Lieblingsgetränk Sekt nicht fehlen darf – her mit dem Mumm! Für viele gehört auch die Silvesterknallerei dazu. Wir gehen das dieses Jahr verantwortungsvoll an. Wir bestimmen einen Feuerwerksbeauftragten im Vorfeld, der Raketen und Böller besorgt und umsichtig abbrennt. So haben wir alle was davon und können das aus sicherer Entfernung leicht angeheitert genießen.

Was immer Sie auch planen: Lassen Sie es richtig krachen. Vielleicht posten Sie anschließend ein Foto Ihrer Party auf unserer Facebook-Seite oder auf ihrem Instagram-Account (und markieren Mumm-Sekt auf dem Bild)? Wir würden uns sehr freuen!

Viel Spaß dabei wünscht Ihr Mumm-Sekt-Team!

2017-01-16T16:22:55+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar