Loading...

Das richtige Sektglas

Mumm genießt man am besten im richtigen Glas. Generell wird Sekt aus schlanken, hohen Kelchen oder leicht ballon- bzw. tulpenförmigen Gläsern getrunken. Am besten verwenden Sie dünnwandige, schlanke Gläser, da der Sekt sein volles Bukett darin am besten entfalten kann.

Ideal sind Gläser, die an ihrer tiefsten Stelle eine Aufrauhung besitzen, den sogenannten Moussierpunkt. Hier entbindet sich das Mousseux und steigt in einer Kette kleiner Perlen an die Oberfläche.

Unser Tipp:

Um die Perlenbildung nicht zu beeinträchtigen, sollten Sie beim Spülen auf die Verwendung von Spülmittel verzichten und die Gläser nicht erst kurz vor Gebrauch auf Hochglanz polieren.

Sektgläser sollten deshalb mit klarem, heißem Wasser gespült und mit einem feinen Tuch ausgerieben werden. Sie können zwar anstoßen, aber bitte vorsichtig, damit keine Kohlensäure entweicht.

Was Sie unbedingt entdecken sollten

Die Bar im Wandel

Neue Konzepte, lässige Drinks und Barkeeper, die Köchen Konkurrenz machen

Die Barkultur erlebt ein wahres Revival. Spannende Drinks und neue, interessante Barkonzepte bei denen Küche und Bar miteinander verschmelzen.[…]

Essen und Trinken im Grünen

Das Gute liegt so nah: Picknick im Park.

Die Picknickdecke ausbreiten und im Freien bei Sonnenschein kleine Leckereien genießen. Wir haben für Sie einige Tipps und Rezepte für Sie gesammelt.[…]

Der Sommer in Cocktailgläsern

Alkoholfreie Cocktails mit Mumm Dry Alkoholfrei: Der Hit bei Hitze

Der neue Mumm Dry Alkoholfrei lässt sich prima für alkoholfreie Cocktails und Mischgetränke verwenden. Mit wenigen Handgriffen lassen sich köstliche Sommerdrinks ins Cocktailglas zaubern. […]

2017-04-05T10:02:56+00:00