Loading...

Die Herstellung von Mumm Sekt

Sektgrundwein

Sekt ist die Veredelung von Wein durch eine zweite alkoholische Gärung. Entscheidend für die erstklassige Sekt Qualität ist die Auswahl geeigneter Weine. Für Mumm werden ausschließlich qualitativ hochwertige Grundweine aus gesunden, reifen Trauben bester Herkunftsgebiete verwendet, die eine feine, frische Fruchtsäure aufweisen. Diese feine, frische Säure wirkt wie ein Geschmacksverstärker, und verleiht Mumm Sekt den einzigartig vollen, ausbalancierten Geschmack.

Auf diese Weise werden verschiedene Sektgrundweine zu einer eleganten Mumm Cuvée zusammengestellt. Der erfahrene Mumm Kellermeister wählt Weine unterschiedlicher Rebsorten und Lagen aus, die sich im Geschmack und im Bukett gegenseitig bereichern. Hierbei muss er meisterhaft abschätzen, wie sich die verschiedenen Weine bei der anschließenden Entwicklung zum Sekt verhalten.

Kellermeister

An den Geschmacks- und Geruchssinn eines Kellermeisters bei Mumm werden hohe Ansprüche gestellt. Jahr für Jahr kreiert er den unverwechselbaren Geschmack, der verschiedenen Mumm Sekte.

Gärung

Das feine und lang anhaltende Perlenspiel von Mumm Sekt, entsteht bei der für Sekt typischen zweiten Gärung. Dazu wird die sorgfältig komponierte Cuvée aus edlen Weinen mit Zucker und Reinzuchthefe versetzt, um die zweite Gärung auszulösen.

Diese findet in einem druckfesten Behälter statt, entweder in der Flasche oder in einem Fass. Unter Einwirkung der Hefe wird der Zucker in Alkohol und CO2 umgewandelt.

Im Gegensatz zur ersten Gärung, vom Traubenmost zum Wein, kann die dabei entstehende Kohlensäure hier nicht entweichen und somit entsteht das feine Perlenspiel im Mumm Sekt. Die Herstellung von Sekt unterliegt strengen Richtlinien.

Der Sekt ruht jetzt noch mindestens sechs Monate auf der Hefe, was entscheidend zur Bildung seines feinen Aromas beiträgt. Mit der so genannten „Versanddosage“ wird der nun absolut trockene Mumm Sekt harmonisch abgestimmt.

Qualität

Mumm legt ganz besonderen Wert auf eine gleichbleibend hohe Qualität des Sekt-Sortiments. Daher hat die Sektkellerei Mumm ein eigenes System der Qualitätssicherung entwickelt, das bereits bei der Auswahl der Traubenlieferanten zum Einsatz kommt. Trauben, Grundweine, alle Herstellungsabläufe, Flaschen, Korken, Kapseln und Etiketten unterliegen strengen Qualitätssicherungen.

Geschmacksrichtungen

Bevor der Sekt die Kellerei verlässt, erhält er die letzte Feinabstimmung. Um dem Sekt den gewünschten Süßegrad zu verleihen, wird die so genannte Versanddosage, bestehend aus in Wein gelöstem Zucker, hinzugegeben, die bestimmt, ob der Sekt brut, trocken, halbtrocken oder mild ist.

Je nach Süße unterscheidet man beim Sekt sieben verschiedene Geschmacksrichtungen.

  • 0 bis 3 g/l: naturherb (brut nature)
  • 0 bis 6 g/l: extra herb (extra brut)
  • 0 bis 12 g/l: herb (brut)
  • 12 bis 17 g/l: extra trocken (extra dry)
  • 17 bis 32 g/l: trocken (dry)
  • 32 bis 50 g/l: halbtrocken (medium dry, demi-sec)
  • über 50 g/l: mild (sweet, doux)

Was Sie unbedingt entdecken sollten

Mumm Spring Blossom

Der Sekt Cocktail für Experimentierfreudige

Unser frühlingshafter MUMM Spring Blossom wird Sie begeistern […]

Mumm Salty Rosemary

Herb und prickelnd-frischer Sektcocktail

Für Fans von leicht salzigen Drinks – unser Mumm Salty Rosemary […]

Mumm Sage Surprise

Wir stellen unseren Mumm Sage Surprise vor

Cocktail mit Sekt und Salbei schnell und einfach zubereitet […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar