Loading...

Die Lagerung

  • Bewahren Sie Mumm Sekt stets kühl, dunkel und stehend auf, um einen lang anhaltenden Genuss zu garantieren.
  • Bitte achten Sie darauf, Sekt nie in Tonröhren oder Steinregalen zu lagern, da deren raue Oberflächen die Flasche beschädigen und das Brechen der Flasche begünstigen können.
  • Faustregel für die Lagerdauer: ein bis zwei Jahre bei entsprechender Lagerung ohne Qualitätseinbußen.
  • Angebrochene Flaschen am besten mit Sektflaschenverschluss max. 1 Tag im Kühlschrank aufbewahren.

 

Nicht vergessen:

Bringen Sie Ihren Sekt vor dem Servieren auf die ideale Genusstemperatur.

 

Achtung:

  • Schädlich für den Sekt sind Temperaturschwankungen und häufiges Herunterkühlen.
  • Auch der Transport im überhitzten Kofferraum schadet dem Sekt.
  • Schützen Sie den Sekt auch vor starker Lichteinwirkung, da das Licht die Oxidationsprozesse und damit die Alterung beschleunigt und den Geschmack beeinflussen kann.
  • Bevor Sie den Sekt einschenken, sollte er Zeit haben, sich vom Transport zu erholen. So vermeiden Sie, dass die feinen Sektperlen beim Öffnen der Flasche überschäumen.

Was Sie unbedingt entdecken sollten

„Tu felix Austria“

Österreich, ein Land voller Schmankerln

Österreichische Küche begeistert und macht mehr als nur satt - wir schauen auf ihre weltweit bekannten Gerichte: Kaiserschmarrn, Sacher Torte, Wiener Schnitzel,... und ihre Geschichte. […]

Es lebe die Vielfalt!

Ein Blick auf verschiedene Ernährungsformen

Veganismus, Frutarismus, Vegetarier, Pescetarier, Paleo und Clean Eating? Was hat es mit diesen Ernährungskonzepten auf sich? Wir stellen einige vor. […]

Küchenlatein – On parle français

Eine kleine Einführung in die Fachsprache des Kochens

Im Rezept steht, Sie sollen brassieren, bardieren oder soufflieren? Hinter komplizierten Fachbegriffen verbergen sich oftmals gar nicht so schwierige Techniken. […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar