Loading...

Der Gourmetkrimi

SPANNUNG UND GENUSS ZUM LESEN

Über den Weinbergen steigt wie ein Schleier Nebel auf. Dicke Wolken haben sich vor den Mond geschoben. In der Dunkelheit seines Beobachtungspostens erkennt er noch nicht einmal mehr die Hand vor Augen. Ein Knall zerreißt die Stille der Nacht. Nein, das war kein Sektkorken, dazu klang es zu böse und metallisch, sagt er sich. Motoren starten. Ein Jeep, ein Motorrad, da ist er sich sicher, fahren hektisch die schmale Straße hinunter. Kurze Zeit später verlässt er sein Versteck. Am nächsten Tag werden sie im Ort von einem tragischen Unglück sprechen. Er weiß, dass das nicht stimmt, aber die Wahrheit kennt er auch nicht. Noch nicht, denkt er, während er noch ein Scheibchen Trüffel über sein Omelette reibt.

So oder so ähnlich könnte eine Geschichte beginnen, die uns in ihren Bann zieht. Wir lieben Krimis! Zum besonderen Genuss werden die Lektüre oder das Zuschauen, wenn uns neben dem Mitfiebern bei der spannenden Handlung auch noch das Wasser im Mund zusammenläuft. Dafür sorgen so einige genussfreudige Ermittler und kulinarisch verlockende Schauplätze.


Manuel Vázquez Montalbán – Krimis mit Gesellschaftskritik und Genuss

Zu dieser anregenden Kategorie gehören auf jeden Fall die ohnehin schon außergewöhnlichen Kriminalromane aus der Feder des spanischen Autors Manuel Vázquez Montalbán. Mit seinem Privatdetektiv Pepe Carvalho hat der Schriftsteller nämlich einen großen Liebhaber ausgiebigen Essens und guten Weins geschaffen. Quasi ein Alter ego des auch als Journalist tätigen Autors. In den Büchern der Reihe geht es nicht nur um ein „Räuber und Gendarm“-Spiel, sondern auch um die gesellschaftlichen Verwerfungen als Spätfolge der Franco-Diktatur in seiner spanischen Heimat.

Martin Walker – Périgord, das klingt schon nach Essen

Auch Bruno Courrèges, Chef de police, aus Martin Walkers Reihe, ist ein vielseitig interessierter Ermittler. Dabei ist er ein Gourmet, wie er im Buche steht. Im französischen Périgord beschäftigen ihn passenderweise Fälle rund um Wein und Trüffel. Die Genussgegend und ihre komplizierten Beziehungsgeflechte kennt er natürlich wie seine Westentasche bzw. wie den Inhalt seiner vollen Vorratsschränke.

Venedig sehen und sterben mit Donna Leon

Die Rezepte aus der Küche der venezianischen Familie Brunetti, deren Familienoberhaupt als Commissario in der Lagunenstadt unterwegs ist, gibt es gar als begleitendes Kochbuch zur Serie von Donna Leon.

Neben den Romanen haben auch die ARD-Verfilmungen mit Schauspieler Uwe Kockisch in der Rolle des Commissarios eine große Fangemeinde. Beinahe unvermeidbar: Die amerikanische Autorin Donna Leon lebt selbst in Venedig und thematisiert natürlich auch die lokale Küche immer wieder in ihren Werken. In Hinblick auf sein Beamtengehalt speist die Familie realistischerweise eher am heimischen Esstisch als in teuren Restaurants.

Vor dem Weltruhm: Frank Schätzing und sein „Mordshunger“

Viele Autoren projizieren ihre eigene Genussliebe auf ihre Figuren oder die Handlung. Das ist auch nicht anders bei „Mordshunger“ von Frank Schätzing, der seit dem Wissenschaftsthriller „Der Schwarm“ zum Bestsellerautor avancierte. Das frühe Werk dient gleichzeitig als Führer durch die Kölner Gastronomie, denn die Genussadressen der Ermittlungen von Kommissar Romanus Cüpper gab und gibt es wirklich. Dazu ist der Köln-Krimi noch mit 15 Rezepten garniert.

Bekannt aus den TV-Serien

Auch in unserer Mumm-Genussheimat, dem Rheingau, wird öfter ermittelt. Teilweise konnten wir die Dreharbeiten hautnah erleben. So diente einst Kloster Eberbach als Filmkulisse für die Verfilmung von Umberto Ecos historischem Kriminalroman „Im Namen der Rose“ mit Sean Connery in der Hauptrolle. In etwas jüngerer Vergangenheit brauste der nun mehr in Rente geschickte Privatdetektiv Matula mit seinem silbernen Flitzer aus Frankfurt heran, um einen Mord in den Weinbergen aufzuklären.

Oder der Wiesbadener Staatsanwalt alias Rainer Hunold mischt sich mal wieder in die lokalen Ermittlung ein. Ein Genussmensch in einer Genussregion, der sich nicht nur in der Serie für einen edlen Tropfen und ein gutes Essen begeistern kann.


Wenn Ihnen jetzt schon das Wasser im Mund zusammenläuft, dann schnell ran an den Tisch oder die Krimis. ☺

Wir wünschen Ihnen ein besonderes Genussvergnügen,
Ihr Mumm Sekt Team

2017-01-20T12:41:35+00:00

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.