Eierpunsch mit Sekt

Egal ob „Bridget Jones“ oder „Tatsächlich Liebe“: Immer gießen sich weihnachtlich gestimmte Amerikaner oder Engländer ein hellgelbliches Getränk in Punschgläser und stoßen an, bevor dann auch gerne mal die Xmas-Party außer Kontrolle gerät.

Was trinken die da?

Alter Wein in neuen Schläuchen

Ganz einfach: Eggnog.

Was in Deutschland der Glühwein, das ist in der angelsächsischen Welt dieses heiße, sämige und natürlich alkoholische Getränk: ein Herzenswärmer und Sorgenwegschwemmer zu den Festtagen. „Eierpunsch“ sagen wir in Deutschland dazu, doch hat der Eggnog geschmacklich mehr zu bieten als seine eher deftigen Gegenstücke auf den hiesigen Weihnachtsmärkten.

Voll auf die Zwölf
Doch was ist das eigentlich, ein Punsch? Naheliegend wäre die Vermutung, dass Punsch vom englischen „to punch“ (boxen) abstammt. Schließlich besitzt ein Punsch fast immer alkoholische Schlagkraft. Doch weit gefehlt. Zwar entdeckten englische Seefahrer das Getränk auf ihren abenteuerlichen Reisen im 17. Jahrhundert, doch die Rezeptur für das Mischgetränk stammt aus Indien. Der Name geht auf hinduistischen Wort „pāñč“ für Fünf zurück und verweist auf die Anzahl der ursprünglichen Zutaten aus Arrak, Zucker, Zitronen und Tee oder Wasser mit Gewürzen.

Same same but different
In Europa angekommen ging es gleich los mit Verfeinerungen und Varianten des Drinks. Der hochprozentige Arrak aus Palmzucker und Reis wich Wein, Branntwein oder Rum. Für Autofahrer oder Kinder ersetzte aromatisierter Tee oder Fruchtsaft den Alkohol. Und irgendwann hat jemand mit Ei experimentiert.

Aber ist so ein Eggnog nicht fürchterlich kompliziert? Nicht mit unserem Rezept, bei dem prickelnder Mumm natürlich eine Rolle übernimmt…

Rezept: Eierpunsch mit Sekt (4 Portionen)

Zutaten

  • 250 ml Nordbrand Nordhausen Eierlikör
  • 500 ml Mumm Jahrgangssekt Dry (2 Piccolos oder eine 0,75 l-Flasche und den Rest so genießen)
  • 2 EL brauner Zucker
  • 2 EL Rum
  • 1 Zitrone, nur die fein geriebene Zeste
  • 50 g weiße Schokolade, fein gerieben
  • 1 Becher Schlagsahne, steif geschlagen
  • optional eine Prise Zimt oder Muskatnuss

Zubereitung

Eierlikör und Zucker in einem Topf langsam erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Vorsichtig Sekt und Rum dazugeben und bei mittlerer Temperatur bis kurz vorm Aufkochen mit einem Schneebesen unter ständigem Rühren leicht schaumig schlagen. Heiß in Tassen oder Gläser füllen. Je einen EL Schlagsahne obenauf geben und mit Zitronenschale und Schokolade bestreuen.

Viel Spaß und ein mächtig köstliches Vergnügen wünscht Ihr Mumm Sekt-Team